Professor Dr. iur. Erik Hahn
Professor Dr. iur. Erik Hahn 

Das Medizinrecht ist das Recht der Leistungserbringer und Patienten im Gesundheitswesen. Es befasst sich mit den vielfältigen und gesellschaftlich bedeutsamen Fragen, die eine flächendeckende und adäquate Gesundheitsversorgung der Bevölkerung an das Recht stellt. Zu diesen zählen traditionelle Themen wie das Arzt-Patienten-Verhältnis mit seiner prägenden Individualität, Fragen des Lebensschutzes am Beginn und Ende der menschlichen Existenz, die berufs-, standes- und haftungsrechtlichen Rahmenbedingungen für die Erbringung von Pflege- und Gesundheitsleistungen, das Recht der unterschiedlichen Vergütungs- und Versorgungsmodelle im Gesundheitswesen und die Versorgung mit Arzneimitteln und Medizinprodukten. Zusätzlich stellt der stetige Fortschritt in der "modernen Medizin" mit seinen innovativen Diagnose- und Behandlungsverfahren das Recht vor die Herausforderung, neue Rahmenbedingungen für Telemedizin, Humangenetik, individualisierte Medizin (Big Data), moderne Reproduktionsverfahren und innovative Versorgunsgangebote zu formulieren. Dabei muss es interdisziplinäre Fragestellungen berücksichtigen und die Bezahlbarkeit von Gesundheitsleistungen ebenso im Blick behalten wie die Anforderungen der Ethik und gesellschaftliche Phänomene wie den Ärzte- und Pflegemangel, die Überalterung der Gesellschaft in ländlichen Räumen und den Wunsch der Bevölkerung nach selbstbestimmter Lebensgestaltung. Aktuelle Entwicklungen wie der Ausbau von E-Health-Anwendungen und ihre Einbeziehung in die gesetzlichen Versorgungsstrukturen stellen das Medizinrecht ebenfalls vor neue Aufgaben.

Im Rahmen seiner Professur für Medizinrecht an der Hochschule Zittau/Görlitz und unter dem interdisziplinären Dach des dort angesiedelten Instituts für Gesundheit, Altern und Technik (GAT) widmet sich Prof. Dr. Erik Hahn diesen Themen aus der juristischen Perspektive und setzt dabei auf einen intensiven Austausch mit der Praxis. Dazu gehören unter anderem die Erstellung von Gutachten und Stellungnahmen sowie die Organisation von wissenschaftlichen Veranstaltungen, Fort- und Weiterbildungsangeboten.

Arbeitsschwerpunkte aus dem Bereich

Medizinrecht | Recht der Gesundheitswirtschaft

 

Recht des Behandlungsvertrages
Vertragsarztrecht und Recht der privaten Krankenversicherung
Privatärztliches Vergütungsrecht
Rechtliche Beziehungen der Akteure der Gesundheitswirtschaft
Autonomie und Willensbildung
Telemedizin | Recht der Fernbehandlung | E-Health
Unterbringungsrecht | Betreuungsrecht
Ethische Grundfragen des Medizinrechts
Recht der Gendiagnostik | Recht auf Nichtwissen | Individualisierte Medizin
Heilberufsrecht | Zulassungsrecht
Recht der Gesundheitsfachberufe

Recht der gesetzlichen Krankenversicherung

Aktuelle Veröffentlichungen zum Medizinrecht (Auswahl)

Telemedizin - Das Recht der Fernbehandlung, 2019, Springer, Reihe "essentials Medizin", 59 S.

 

 

§ 10 NiSV – Das Ende des Babykinos?, Gesundheitsrecht (GesR) 2019, 212-218.

Die Neuregelung der Videosprechstunde im Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG), Neue Zeitschrift für Sozialrecht (NZS) 2019, 253-256.

Der Anspruch auf kostenlose Abschriften aus der Patientenakte – 630g Abs. 2 S. 2 BGB im Lichte der DSGVO, Der Krankenhaus-JUSTITIAR (KH-J) 2019, 19-22

Gesetz zum Schutz vor nichtionisierender Strahlung bei der Anwendung am Menschen (NiSG), in Spickhoff (Hrsg.), Kommentar zum Medizinrecht, C.H. Beck Verlag, 3. Auflage 2018, S. 1436-1444.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Prof. Dr. Erik Hahn